4AFCF59C-6C53.jpg
AMF Banner.jpg
20180305-ESTREL-BERLIN-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-106.jpg
8660ABFF-7A12.jpg
E3EE046A-27B1.jpg
20180305-ESTREL-BERLIN-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-028.jpg
4AFCF59C-6C53.jpg

Perspektiven des industriellen 3D-Drucks


Europäische Leitkonferenz und Fachausstellung für additive Fertigung

Datum
14.03.2019 - 15.03.2019

Ort
Estrel Congress & Messe Center, Berlin

Foundation Partner
Airbus Group, Deutsche Bahn AG, Stratasys GmbH, 3yourmind GmbH, Mobility goes Additive e.V.

gefördert durch
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

SCROLL DOWN

Perspektiven des industriellen 3D-Drucks


Europäische Leitkonferenz und Fachausstellung für additive Fertigung

Datum
14.03.2019 - 15.03.2019

Ort
Estrel Congress & Messe Center, Berlin

Foundation Partner
Airbus Group, Deutsche Bahn AG, Stratasys GmbH, 3yourmind GmbH, Mobility goes Additive e.V.

gefördert durch
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH


Foundation Partner

3yourmind175x130.jpg
MobilitygoesAdditive_p.jpg

Zahlen & Fakten

0
0
0
 

Konferenzvideo

Fotos


News

Highlights


650+
Konferenzteilnehmer aus den Branchen Automobil, Bahn, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik, Wissenschaft

60+ Aussteller in der Innovationsausstellung

25+ Partner & Sponsoren

26 anwenderorientierte Keynotes und Fachvorträge

4 Diskussionsforen, 4 Workshops, 2 Podiumsdiskussionen

Women in AM: Treffen weiblicher Fach- & Führungskräfte der AM Community

Abendempfang & persönliches Get-2-Gether

Pre-Networking Event am Vorabend auf dem 3D-Druck Campus Berlin


Studie 1

Wie richtig einsteigen?

ampower.JPG

AMPOWER:
AM - Make or buy?

Studie 2

Wie sind die industriellen Perspektiven?

bcg.JPG

BCG:
Get ready for Industrial AM

AMF Banner.jpg

Intensives Netzwerken


Finden Sie Partner für Ihre Projekte rund um additive Fertigung

Intensives Netzwerken


Finden Sie Partner für Ihre Projekte rund um additive Fertigung

Vielen Dank für die sehr informativen Vortragsinhalte und die sehr gute Organisation des 2. Additive Manufacturing Forum 2018.
— Dr. Klaus Specht, Head of Product Benchmark & Process, DRÄXLMAIER Group
Das ADDITIVE MANUFACTURING FORUM bietet die Möglichkeit, Gespräche zu führen, auf Kontakte und Firmen zuzugehen, sich auszutauschen, über Probleme zu sprechen. Es ist eine Informations- und Fachveranstaltung, auf der man mitbekommt, was es es an neuen Technologien gibt.
— Jörg Spindler, Leiter Kompetenzcenter Anlagen- und Umformtechnik, AUDI AG
Es ist beeindruckend, wie die AM Community jährlich wächst. Hier auf dem Additive Manufacturing Forum treffen sich alle Spezialisten der Branche weltweit um den aktuellsten Stand der Technik zu präsentieren und sich über die Technik von morgen zu informieren.
— Gerd Weber, VP - Standortleitung Varel / Bremen, Premium AEROTEC GmbH
Es hat mich sehr gefreut dabei zu sein! Das Event war exzellent und ich komme gerne wieder.
— Frank Sportolari, President, UPS Germany
It was a really fantastic event, all the major AM companies gathered in one place at the same time. Thank you very much for your efforts!
— Dr. Sergey Ulyakhin, Project Leader: Future Technologies, 2050, LLC
20180305-ESTREL-BERLIN-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-106.jpg

Industrieübergreifende Redner


Experten aus Unternehmen, die AM bereits erfolgreich einsetzen sowie Vertreter von führenden Anbietern stehen Ihnen zum Austausch auf Augenhöhe zur Verfügung.

Industrieübergreifende Redner


Experten aus Unternehmen, die AM bereits erfolgreich einsetzen sowie Vertreter von führenden Anbietern stehen Ihnen zum Austausch auf Augenhöhe zur Verfügung.

Mit Redebeiträgen von

8660ABFF-7A12.jpg

Namhafte Partner


Führende Unternehmen unterstützen die Konferenz mit ihrer Expertise und ihren Ressourcen als Partner und Sponsoren

Namhafte Partner


Führende Unternehmen unterstützen die Konferenz mit ihrer Expertise und ihren Ressourcen als Partner und Sponsoren

Partner, SPonsoren & Aussteller

Airbus_done.jpg
Altair_done.jpg
iGo3D_P.jpg
DB_Logobox_rgb.jpg
Formlabs_175x130.jpg
 
Keyence 175x130_2.png
SLM_P.jpg
Trumpf 175x130.jpg
ultimaker-p.jpeg
E3EE046A-27B1.jpg

Strategische Ausrichtung & Teilgebiete


Anwenderorientierte Beiträge entlang der Wertschöpungskette

Strategische Ausrichtung & Teilgebiete


Anwenderorientierte Beiträge entlang der Wertschöpungskette

NeueMaterialienWertschöpfungskette.jpg

Neue Materialien

Additiv gefertigte Teile wurden in der Vergangenheit zunächst in ihren Ursprungsmaterialien gedruckt. Zunächst wurden Teile in Kunststoffen und Metallen gedruckt. Später kamen Keramiken, Mikrochips und Bio-Massen hinzu. Mittlerweile werden auch Verbundstoffe gedruckt und neue Materialien, die in tradionellen Anwendungsfelden nicht bekannt sind. Mit Zunahme des Materialspektrums nehmen auch die Anwendungsmöglichkeiten zu. Dies alles geschieht bei zunehmender Fertigungsgeschwindigkeit für alle Materialien, so wird AM immer interessanter für kleine und große Unternehmen.

Entwicklung.jpg

Entwicklung & Design

Die traditionellen Fertigungsmethoden haben dem Produktdesign viele Restriktionen auferlegt, welche für die Additive Fertigung vielfach nicht mehr gelten. AM gewährt Entwicklern, Konstrukteuren und Designern maximale Designfreiheit und damit ein hohes Maß an Funktionsoptimierung und -integration. Sie gestattet die Modellierung höchst komplexer Strukturen, die gleichzeitig extrem leicht und stabil sein können. Die Form folgt nicht mehr dem Herstellbaren sondern der Funktion. Führt die neue Designfreiheit zu einem Umdenken im Entwicklungs- und Konstruktionsprozess und wie geht man diesen zukünftig an?

Robotic_Arm.jpg

SerienFertigung & additive Fabrik

Aktuell halten additive Verfahren bereits Einzug in die Serienfertigung. Wie kann eine stabile Serienfertigung mit gleichbleibender Produktqualität gelingen? Welche Herausfoderungen gilt es hierbei zu meistern? Wie vernetzt man in der digitalen Fabrik AM mit weiteren Produktionsmethoden?

Podium.jpg

Geschäftsmodelle

Additive Verfahren werden die klassischen Geschäftsmodelle von Unternehmen verändern und sie in unterschiedlichen Ausprägungen mit digitalen Strategien erweitern. Gleichzeitig eröffnen additive Verfahren Unternehmen die Möglichkeit, beispielsweise über digitale Geschäftsmodelle als Dienstleister aufzutreten und das eigene Portfolio zu erweitern. Welche Geschäftsmodelle werden in Zukunft funktionieren?

20180305-ESTREL-BERLIN-IPM-AG-OFFENBLENDE-RB-028.jpg

Anmelden


So können Sie am Event teilnehmen

Anmelden


So können Sie am Event teilnehmen

Ihre Teilnahmeoptionen

Abhängig von Ihrem individuellen Bedarf haben Sie verschiedene Optionen zur Beteiligung am Event.

Teilnehmertickets

Jetzt noch dabei sein

Sponsor werden

Ihre Sichtbarkeit beim Event

Aussteller werden

Präsentieren Sie sich vor Ort


 

Exklusive Werbung

Ihre einmalige Chance

 

Werbeflächen

Buchen Sie Ihre Anzeigefläche